SCHÄFFER

Hoflader, Teleskoplader und Radlader

Als Heinrich Schäffer 1956 die Schäffer Maschinenfabrik ins Handelsregister von Erwitte/Westfalen eintragen ließ, konnte er kaum ahnen, welche großartige Erfolgsgeschichte damit begann.

Der Kunde stand von Anfang an im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Keine nur auf Stückzahlen ausgerichtete Massenproduktion, sondern maßgefertigte Produkte die speziell auf die Bedürfnisse des einzelnen Kunden zugeschnitten waren. Der Erfolg stellte sich schnell ein. Die beiden ersten Produktreihen waren Siloblockschneider und Frontlader und verkauften sich gut. In den Jahren 1966 und 1973 wurden jeweils neue Produktionshallen gebaut, um der starken Nachfrage gerecht zu werden. Als eine der ersten Unternehmen brachte Schäffer 1970 Industriefrontlader auf den Markt – schon damals mit ausgeklügelter Schwingengeometrie und Parallelführung.

Ein Meilenstein für das Unternehmen war das Jahr 1979 – der erste Hoflader verließ die Werkshallen. Schon zwei Jahre später wurden ein komplett neues Verwaltungsgebäude und eine Fertigungshalle mit 6600 m² eingeweiht. Im selben Jahr starb Heinrich Schäffer.

Seit 1981 leiten Jürgen Jachalke und Siegfried Schäffer als geschäftsführende Gesellschafter das Unternehmen. Sie halten 100% der Geschäftsanteile.

Mit dem ersten im Jahre 1987 gebauten Radlader wagte man den sehr erfolgreichen Schritt, auch Kunden außerhalb der Landwirtschaft zu gewinnen. Nach der Grenzöffnung wurden in Parchim und Ostrau neue Niederlassungen gegründet. Der erste Teleskoplader erschloss 1996 einen weiteren wichtigen Marktbereich. Der Neubau eines Ersatzteillagers und eines Schulungszentrum im Jahre 2003 stellte sicher, dass auch der Servicebereich den gestiegenen Anforderungen gerecht wird.

Seit 1980 verkauft die Schäffer Maschinenfabrik immer mehr Lader als im Jahr zuvor. Die Aussichten für weiteres Wachstum sind glänzend. Schäffer Lader finden Sie nicht nur in Europa, sondern in allen Erdteilen rund um den Globus. Die Zufriedenheit der Kunden hat dazu geführt, dass Schäffer heute einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Anbieter von kompakten Ladern überhaupt ist.

Quelle: Schäffer

HOFLADER

Serie 2000/3000/4000

Für den professionellen Einsatz in Landwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Kommunen und Bauwirtschaft sind diese Baureihen entwickelt worden. Die Synthese aus größtmöglicher  Leistung, kompakten Abmessungen, Sicherheit und Komfort finden Sie so nur bei Schäffer.

Quelle: Schäffer

RADLADER

Serie 3400/4300/5000/9000

Kompakte, kraftvolle Radlader von Schäffer. Die finden Sie in dieser Kategorie. Alle Radlader von Schäffer erreichen durch Z-Kinematik hohe Losreißkräfte und eine in dieser Klasse konkurrenzlose Hubhöhe von bis zu 3800 mm. Die pendelnd aufgehängte Hinterachse sorgt auch in unwegsamen Gelände für sicheren Stand. Wirtschaftlicher Einsatz gerade an Stellen, wo andere schon lange aufgegeben haben.

Quelle:Schäffer

TELERADLADER

Sie suchen einen Lader, mit dem Sie auch im unebenen Gelände oder auf engsten Raum sicher mit großen Hubhöhen arbeiten können. Die Teleradlader von Schäffer gehören zu den erfolgreichsten Ihrer Klasse. Nicht ohne Grund, denn wichtige Merkmale wie die pendelnd aufgehängte Hinterachse oder den im Teleskoparm geschützt liegenden Werkzeugzylinder werden Sie woanders vergebens suchen.

Quelle: Schäffer